Ausstellungen

HOPE FOR UKRAINE – Benefiz-Ausstellung

Galerie am Brüsseler Platz

20. 08 bis 11.09. 2022

Pressemitteilung

„KUNST HILFT GEBEN E.V.“ ZU GAST IN DER GALERIE AM BRÜSSELER PLATZ

Eine gemeinnützige Gemeinschaftsausstellung zugunsten der Opfer des Ukraine Konflikts.

 

 

Köln, 18. August 2022

Der gemeinnützige Verein „Kunst hilft geben für Arme und Wohnungslose in Köln e. V.“ organisiert in der „Galerie am Brüsseler Platz“ eine Benefiz-Kunstausstellung, die den Opfern des Krieges in der Ukraine zugute kommt. Zeitgleich organisiert die WeltFriedAkademie organisiert von Rolf Ketan Tepel und Andre Kadzikowski eine Ukraine Infowoche auf der in mehreren Veranstaltungen auf die Auswirkungen dieses Krieges hingewiesen und ausgetauscht wird.

 

Die Gemeinschaftsausstellung „HOPE FOR UKRAINE wird von der cultopia Stiftung/Kunst hilft geben e.V. initiiert und wird unter der Leitung von ihrem Vorstandsvorsitzendem Dirk Kästel durchgeführt.

 

 

 

Die vielschichtige Ausstellung zeigt zeitgenössiche Skulpturen, Fotografien, Editionen und Originalwerke zahlreicher hochkarätiger Deutscher und Ukrainischer Künstler. Unter den zahlreichen Künstlern dieser Gemeinschaftsausstellung sind Werke von GERHARD RICHTER , ROSEMARIE TROCKEL, HA SCHULT, BORIS MIKHAILOV, HEINZ MACK, OTTO PIENE, ALJOSCHA, HARALD NAEGELI, MARKUS LÜPERTZ, RENE BÖLL, BERNHARD PATZACK, ALEXANDER JAKIMENKO, RALF AHRENS, YURI BRODSKY, BENJAMIN KATZ, ANNA SAKOLOVA, HERBERT DÖRING-SPRENGLER, ALI ZÜLFIKAR, PAUL DIESTEL, HERBERT DÖRING-SPRENGLER, ANNA HONCHARENKO in der Galerie am Brüsseler Platz zu sehen und für einen guten Zweck zu erwerben.

 

 

 

Untersützt wird das Benefiz Ausstellungsprojekt durch ein Begleitprogramm der Welt- Fried-Akademie, die mit der Ukraine-Infowoche sich für die Friederhaltung einsetzt. Diverse Friedensaktivisten und Organisationen können sich in das Programm und die permanente Konferenz der WeltFriedAkademie zum Thema Frieden, einbringen.

 

In Anbetracht der zahlreichen Krisen unserer Zeit erscheint die Koalition aus Kunst und Politik nach Beuys´schem Vorbild ebenso naheliegend wie kompliziert. Gerade darin offenbart sich ihre besondere Relevanz – die Kunst als eine mögliche Antwort auf längst nicht mehr nur lokale oder nationale, sondern grenzübergreifende und globale Problemlagen.

 

 

 

Andre Kadzikowski, der mit der Galerie und seinem Engagement in der WeltFriedAkademie gesellschaftliche Aggregatzustände verändern und neu formen will unterstützt das kurzfristig entstandene Ausstellungsprojekt mit leidenschaftlichem Einsatz für die gute Sache. Alle Erlöse kommen Opfern der Ukraine Krise und Obdachlosen zugute.

 

 

 

Die Galerie am Brüsseler Platz 14 ist auch als Lernort und Experimentierfeld für kulturelle Bildung bekannt. Ihr interdisziplinärer Kunst- und Projektraum widmet sich der Vermittlung ästhetischer Erfahrungen und der künstlerischen Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Lebenswelten in all ihren Facetten. Die Unterstützung der regionalen kreativen Gemeinschaft und die Schaffung von Diskussionsraum zum Gedankenaustausch ist von Beginn an Bestandteil der Galerie-Philosophie. Aus diesem Grund entwickeln wir auch ständig Angebote in unseren Räumlichkeiten, die über die bloße Präsentation von Kunst hinausgehen.

 

GALERIE AM BRÜSSELER PLATZ // BRÜSSELER PLATZ 14 // 50672 KÖLN // GABP.DE

Sidebar