Die im Herzen des belgischen Viertels von Köln gelegene Galerie am Brüsseler Platz besteht aus 150 Quadratmetern Innenfläche, von denen 70 Quadratmeter hauptsächlich für Ausstellungs- und Aufführungszwecke genutzt werden. Nur 50 Meter vom Haupteingang der Michaelskirche am Brüsseler Platz entfernt befand sich in der Galerie das ehemalige Atelier des in Hamburg geborenen Malers Egon Karl Nicolaus, der von 1965 bis 1988 dort malte.

Die Galerie am Brüsseler Platz versteht sich als multidisciplinary arts space und fungiert als Plattform sowohl für etablierte Künstler als auch für neue herausragende Talente. Vom Mainstream bis zur Outsider Art begrüßen wir in der Galerie am Brüsseler Platz Vorschläge von Künstlern aller Medien für kommende Gruppen- und Einzelausstellungen. Unsere Weiterentwicklung baut auf der langen Geschichte der Kunstpräsentation in Köln und seiner florierenden Galerieszene auf. Unser Programm unterstützt vor allem innovative Künstler, deren ehrgeizige Arbeit dazu beiträgt, die Position Kölns in der Präsentation der bildenden Kunst zu stärken, die den Besuchern neue Ideen bietet und so zu einer interkulturellen Bereicherung führt.

Unser interdisziplinärer Kunstraum widmet sich der Präsentation zeitgenössischer Künstler und ihrer Werke, um unsere regionale kreative Gemeinschaft zu unterstützen und Gelegenheit zur Diskussion und zum Gedankenaustausch zu bieten. Die Ausstellungen in der Galerie widmen sich der Präsentation hochwertiger Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen, Installationen, Fotografien, Videos und Editionen.

Impressionen aus der Galerie am Brüsseler Platz

Sponsoren & Kooperationspartner