Ausstellungen

BRAVEHEARTS | ALI ZÜLFIKAR

AUSSTELLUNG VON ALI ZÜLFIKAR

Eröffnung: Donnerstag, 04.08.2022, 20:00 Uhr

Einführung : Prof. Dr. Irene Daum | Kunstexpertin

 

Der Künstler Ali Zülfikar entwirft ein gemeinsames Projekt von Selahattin Demirtaş, Figen Yüksekdağ und Osman Kavala, die seit langem von der türkischen Regierung als politische Geiseln inhaftiert werden. Das Kunstwerk wird als Original in einer Ausstellung gezeigt, die vom 4. bis 19. August in der Galerie Am Brüsseler Platz in Köln stattfindet und auch in der Kölner Billboard-Fläche vom 2. bis 11. August zu sehen sein wird.

Er erklärte, gegenüber dem Ministerkomitee des Europarates, er habe sich entschieden, ein solches Kunstwerk zu zeichnen, um eine öffentliche Diskussion über die „sofortige Freilassung” gemäß der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) zu unterstützen.
Ein Vertragsverletzungsverfahren gegen die Türkei, wie der Europarat bereits für Osman Kavala einleitete, wäre auch für S. Demirtaş und F. Yüksekdağ möglich.

Er erhielt im 2022 ein Stipendium des Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein- Westfalen.

EIN AUSSAGEKRÄFTIGES KUNSTWERK
„Das Kunstwerk hat viel Facetten”, sagt Ali Zülfikar: Wenn man sich das Kunstwerk ansieht, filtern die Augen von Figen Yüksekdağ die kräftige Aussage Ihres Gespräches, daneben siehst man in einem Filmband eine Demoszene  im Gezipark in Istanbul und in den Augen Osman Kavalas spiegelt sich das lächelnde Gesicht Demirtaş, wie eine Lichtflut, die durch die Gefängnisgitter dringt.

Das Projekt wird von Nichtregierungsorganisationen und Einzelpersonen unterstützt, um einen Beitrag zur Freiheit, Gerechtigkeit und zum sozialen Frieden zu leisten.

ZUR INFO | Ali ZÜLFIKAR 
Ali Zülfikar wurde 1971 in Milelis, Türkei geboren. Er studierte an der Firat Universität in Elazig bei dem bekannten türkischen Maler, Prof. Memduh Kuzay.
Er ist seit 2018 Mitglied der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst in Bonn. 
 
Die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland erwarb für das Museum das Werk „Greta” des Künstlers Ali Zülfikar im Jahr 2022
Er erhielt im Jahr 2020,  2021 und 2022 drei Stipendium des Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein- Westfalen und ein städtisch gefördertes Atelier der Stadt Köln.
Ali Zülfikars Kunstwerke werden von zahlreichen Kunstkennern weltweit bewundert. Bisher wurden diese in ca. 200 internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen und Museen gezeigt.
2018 hatte sich Zülfikar in der Stadthalle von Linz/Rhein schon einmal Ärger eingehandelt mit einer kritischen Kunst, die den türkischen Präsidenten Erdogan zeigt. Damals intervenierte die türkische Generalkonsulin Sibel Müderrisoglu, und die Stadt Linz knickte zunächst auch ein. Erst als dem Bürgermeister Einschätzungen des Auswärtigen Amtes und der Polizei vorlagen, durfte der Künstler sein Werk schließlich doch ausstellen.
Ali Zülfikar wurde im Jahr 2017 „Künstler des Jahres „ von dem türkischen Kulturministerium nominiert, lehnt der Künstler nach eigenen Angaben die Annahme der Preises ab.
 

ali zülfikar // art // painting

QUARTIER AM HAFEN
städtisch gefördertes atelier von der stadt köln
poller kirchweg 78-90 // 51105 Köln
mobil + 4915209854527
www.alizulfikar.com
art@alizulfikar.com

Impressionen von der Ausstellung

Sidebar